ReLEx Smile

ReLEx SmileReLEx Smile bietet nun eine sehr schonende Alternative zum klassischen Augenlasern. Diese neuartige Methode ist eine minimalinvasive Operation am Auge, die bereits nach wenigen Minuten abgeschlossen ist. Minimalinvasiv bedeutet, dass es sich um einen operativen Eingriff mit einem winzigen Schnitt handelt. Dieser Schnitt verschließt sich nach der Operation von selbst. Die Erstellung eines sogenannten Hornhautflaps wie bei der klassischen Lasik- bzw. Femto-Lasik ist nicht notwendig.

Mit dieser kann Kurzsichtigkeit bis zu –10 dpt und Hornhautverkrümmung bis zu 5 dpt korrigiert werden. Das Verfahren wird demnach auch bei starker Fehlsichtigkeit mit Erfolg angewandt.

Die Funktionsweise im Detail


Der beim ReLEx Smile Verfahren angewandte Augenlaser VisuMax aus dem Hause Carl Zeiss ermöglicht dem Patienten durch höchste Präzision eine kürzere Behandlungsdauer bei größerer Genauigkeit. Mit seiner Hilfe wird die eigentliche Augenlaseroperation vorgenommen. So präpariert der VisuMax zunächst ein sog. Hornhauscheibchen (Lentikel) im Innern der Hornhaut und schneidet anschließend einen 2-3 mm langen Schnitt (Inzision), durch den das Lentikel im zweiten Schritt entnommen wird. Beide Schritte der Operation werden mit dem Femtosekundenlaser vollzogen – ein Gerätewechsel (z.B. zum Excimer-Laser) entfällt.

Die Vorteile des Verfahrens

Das Verfahren ermöglicht eine schnelle Stabilisierung der Sehschärfe. Die (nahezu) 100%ige Sehkraft ist nach nur wenigen Tagen hergestellt. Begleiterscheinungen wie trockene Augen oder ein Fremdkörpergefühl im Auge treten im Vergleich zu anderen Augenlaserverfahren reduziert auf und werden mit Hilfe von Augentropfen gemildert, bis sich das Auge von der Operation vollständig erholt hat.

Die gesamte Regeneration nach der Operation erfolgt sehr viel schneller als bei herkömmlichen Augenlaserverfahren. Somit erhalten Patienten die Möglichkeit, sofort wieder in ihren Alltag zurückzukehren: sie dürfen duschen, ja selbst Sport treiben. Das neuartige Verfahren ist darüber hinaus sicherer als bspw. die klassische LASIK*, denn das Risiko von Flap-Komplikationen, Infektionen und Epithel-Einwachsungen ist beim ReLEx Smile Augenlasern erheblich vermindert.

*Bei der klassischen LASIK schneidet der Operateur zunächst einen Flap, der zurückgeklappt wird, um im letzten Schritt das Hornhautgewebe abzutragen. Dieser Flap inklusive des Zurückklappens bleibt dem Patienten im neuen und schonenden Verfahren Smile-Verfahren erspart.